Drucken

Tannenbaumverbrennen am 17.01.2015

… „ist nicht viel los“, sagte man uns auf dem Weg zum Anglergelände in Demen,

„nur ein paar Kinder sind da.“ Es war schon eine ½ Stunde nach im Anschlag verkündetem,

offiziellem Beginn.

Als wir noch philosophierten, ob sich denn in Demen mal etwas ändern würde – schlugen uns schon die Flammen entgegen. Zwar noch kleine, aber schon ein Feuer.

Es sollte sich nach und nach entwickeln – so wie ein richtiges Tannenbaumfeuer.

Die Kinder waren da. Und die Demener auch!

Es geht also weiter in Richtung „Dorfgemeinschaft“, die wir im 750. Jahr brauchen.

Wir sagen danke dem Team ‚Winkelkrug‘, den ‚Anglern‘ und den Kameraden der Feuerwehr, die diesmal den Hut auf hatten.

Und hier der Beweis

 

Text und Foto: Hans-Joachim Voigt