Drucken

Haushalt der Gemeinde Demen für

2021 verabschiedet ( 07.02.2021 )

Nach mehrfacher Beratung in dem vorbereitenden Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Demen, konnte am 02.02.2021 für 2021 wieder ein ausgeglichener Haushalt für Demen verabschiedet werden. Die Steuerausfälle halten sich bislang in Grenzen.

Es ergibt sich weiterhin eine gesicherte dauernde Leistungsfähigkeit.

Auch 2021 wird deshalb wieder in die Zukunft investiert.

Sollte der Landkreis einer Umnutzung des Pfarrhauses in eine KITA seine Zustimmung erteilen, dann steht beispielsweise einem Erwerb des geschichtsträchtigen Gebäudes durch die Gemeinde nichts im Wege. Für einen nicht sehr aufwendigen Umbau in eine KITA mit etwa 35 bis 40 Plätzen wurden dafür ausreichende Mittel in den Hauhalt eingestellt.

Die Gemeinde verfügt über liquide Mittel von mehr als 1,1 Millionen Euro und wird sich auch künftig nicht für ihre Investitionsvorhaben verschulden müssen.

Weitergeführt werden auch einige Projekte im Rahmen der Flurneuordnung, u.a. der Ausbau der Alten Handelsstraße und der barrierefreie Umbau der Bushaltestelle in Venzkow. Für den Bauhof wird eine Überdachung für die Technik vorbereitet und eine Ersatzbeschaffung der Mähtechnik. Die Feuerwehr erhält u.a. erstmalig eine Wärmebildkamera. Das Löschfahrzeug wird gefördert mit einem Abbiegeassistenten ausgerüstet.

Mag es auch in der Gemeinde Demen zur Zeit etwas ruhiger geworden sein auf unseren Straßen und Plätzen, so wird dennoch alles für die nachhaltige Entwicklung aller Ortsteile getan.

Darauf können sich die Einwohner auch 2021 wieder verlassen.